Unser Wahlspruch muss also sein: Reform des Bewusstseins (...)
Es wird sich dann zeigen, dass die Welt längst den Traum von einer
Sache besitzt, von der sie nur das Bewusstsein besitzen muss,
um sie wirklich zu besitzen.

(Karl Marx)

Gedicht

Zartgrüne Äste

 

Zartgrüne Äste

wuchsen

aus seinen Händen.

Herbstgarn verfing sich

darin

am hellen Tag.

Sein Atem wehte

bunte Mischwälder 

an.

Wie warme Milch 

tranken

treu die Lämmer

dort

erdachte Wunder –

wo am 9. November 1944

Miklós Radnóti

im Gewaltmarsch

tot, erlöst

auf die Mutter-

Erde fiel.

 

Ein neues Gedicht meiner ungarischen Dichter-Freundin Zsóka Pathy. Eine Auswahl ihrer Gedichte erschien 2013 im Achberger Verlag